Schritt 1: Culture-Integration begreifen

Wenn Sie nur eine der beiden Seiten betrachten, können Sie zwar Ihre Organisation weiter voranbringen, ein lang anhaltender und richtiger Kulturwandel gelingt Ihnen mit Sicherheit nicht.

Dazu ist es notwendig, beide Welten miteinander zu verbinden. Wir helfen Ihnen und bieten:

  • Erklärung und Erkenntnis, warum Sachzwänge und soziale Bedürfnisse zusammengehören
  • Einblicke in die andere Seite der "Medaille"
  • Ideen, wie festgefahrene Problemstellungen angegangen und gelöst werden

Weitere Informationen anfordern

Sie haben Lean-Management Erfahrung

  • Sie haben bereits Lean-Erfolge erzielt, aber die Menschen springen auf den Zug einfach nicht auf.
  • Sie haben bei Transformationsbemühungen in Ihrer Organisation bereits festgestellt, dass nur Ihr Wille und Einsatz allein nicht ausreicht.

Obwohl Sie Ihr Umfeld in Lean-Methoden geschult haben und mit Ihren Mitarbeitern oder Kollegen Erfolge bei der Transformation von Wertströmen erzielt haben, will der Zug noch nicht richtig abfahren. Alles Zureden hat bis jetzt nicht dazu geführt, dass der Funke Ihrer Lean-Begeisterung überspringt.

Sie suchen Lösungen, die nötige Aufbruchsstimmung bei den Menschen in Ihrer Umgebung zu erzeugen und zum Mitmachen zu bewegen.

Warum sollten Sie zusätzlich zu Lean die Fähigkeit erlernen, Menschen für Veränderung zu begeistern?

Trotz stichhaltiger Argumente, dass Lean zum Erfolg führt, und selbst trotz eigener positiver Beispiele ist es schwer, Menschen zu Veränderungen zu motivieren:

  • Menschen bewegen immer auch Emotionen oder die Angst, wie sich die Veränderung auf sie selbst auswirken wird
  • Sie stellen in Frage, ob sie dem Neuen gewachsen sind, ob sie die gefühlte Sicherheit verlieren oder ob sich liebgewonnen Routinen verändern

Wer die Mechanismen nicht kennt, wird blind in die Falle tappen und denken, dass Menschen veränderungsresistent sind und Widerstand leisten. Genau wie die Lean-Umsetzung spezifischer Methoden, Kenntnisse und Denkweisen benötigt, ist es auch beim „Change Management“ die Kunst, dass Menschen Veränderungen begrüßen und mittragen.

Was können Sie tun, um Menschen für einen Veränderungsprozess zu begeistern?

Der wohl wichtigste Schritt ist es, Menschen und deren Denk-, Fühl- und Handlungsweisen zu begreifen. Ebenso sollte man erste Ideen darüber bekommen, wie sich Menschen bei einem Veränderungsprozess einladen, ermutigen oder sogar inspirieren lassen. Je größer die subjektiv empfundene Veränderung für Menschen ist und je schlechter die Erfahrungen sind, die Menschen bereits in Veränderungsprozessen gemacht haben, umso größer ist die Gefahr, dass Sachargumente nicht mehr gehört, sondern von negativen Gefühlen überlagert werden.

Wir helfen Ihnen dabei, die Situation exakt einzuschätzen und das Eis zu brechen:

  • Impulsvorträge in Ihrem Unternehmen auf Managementebene
  • Individuelle Workshops und Einzelcoachings zu von Ihnen ausgewählten Situationen

Unterschätzen darf man dabei weder den notwendigen Aufwand dafür noch die Zeit, die Menschen benötigen, um Vertrauen für die angedachten Veränderungen empfinden zu können. Nachdem es gelungen ist, werden aus vermeintlichen Widerständlern begeisterte Unterstützer.

Was ist der nächste Schritt?

Lernen Sie die „andere“ Seite, unsere Ansätze des Social Leadership kennen und verstehen Sie die Zusammenhänge. Mit dieser Erkenntnis sind Sie in der Lage, alles Notwendige zu veranlassen, um Lean Management und Social Leadership erfolgreich und gewinnbringend zu ermöglichen.

Schritt 2: Culture Integration ermöglichen

Login / Logout