Social-Leadership
Einzigartig soziale Prozesse gestalten

Social-Leadership ist die konsequente Ableitung und Anwendung der interdisziplinären neurowissenschaftlichen Hirnforschung mit praxiserprobten und wirkungsvollen Kommunikations- und Interaktionsmodellen (Hypno-Systemischen Methoden). Wir bezeichnen diese Kombination als Neuro-systemisch. Diese Integration ist in dieser Form und Vollständigkeit einzigartig.

Die moderne Hirnforschung zeigt, dass die zwei zentralen Grundbedürfnisse des Menschen nach Zugehörigkeit, Wertschätzung und Anerkennung einerseits und das Bedürfnis nach Autonomie andererseits (jeden Tag weiter über sich hinauswachsen zu können) ständig neu bewertet werden. Wie Menschen bzw. die Mitarbeiter Ihres Unternehmens aus ihrer individuellen Sicht die Realisierung dieser Grundbedürfnisse bewerten, entscheidet zentral über Ihre Motivation und Leistungsbereitschaft.

Was bringt Ihnen Social-Leadership?

Social-Leadership macht die innere Haltung und Bewertungsmuster von Menschen sichtbar. Auf sozialer Ebene zeigen sich deutliche Vorteile für Ihre Organisation:

  • Emotional-soziales Miteinander, transparente Führung
  • Menschen erleben, dass es wirklich um sie geht und nicht um die Sache
  • Mitarbeiter sind aus sich selbst heraus motiviert, ermutigt und inspiriert
  • Sicherheit und Vertrauen durch Auflösung von Missverständnissen
  • Kaum emotionale Widerstände und Abwehrverhalten bei notwendigen Veränderungen

Wir machen Sie mit Social-Leadership erfolgreich!

Mit unserer Hilfe lernen Sie und Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einen offenen Umgang miteinander und die gegenseitige Würdigung und Wertschätzung des anderen kennen.

  • Bewährte Vorgehensweisen angepasst an Ihre persönliche Situation, Organisation und für jede Unternehmensgröße
  • Mehrstufiges Einführungsmodell - vom Kennenlernen bis zur nachhaltigen Verankerung
  • Coachings und Reflektion von einzelnen Personen, Teams und des gesamten Unternehmens
  • Potenzialentfaltung und Führungskultur

6 wirksame Schritte

Sie können sich stufenweise mit der Einführung von Social-Leadership beschäftigen und so nach und nach eine Social-Leadership-Kultur in Ihrer Organisation etablieren.

Social Leadership, Kulturwandel

Social-Leadership in 6 Schritten

Mit Hilfe von Social Leadership verliert jegliche Veränderung ihren Schrecken. Ihre Veränderungsfähigkeit wird zum wichtigsten Wettbewerbsvorteil. Machen Sie sich gleich selbst ein Bild von den verschiedenen Stufen hin zu Ihrer Social-Leadership-Kultur. Lernen Sie unseren einzigartigen Ansatz kennen, wie Lean-Management und Social-Leadership zu Ihrem Erfolg wird.

  • 1 Kennenlernen
  • 2 Verstehen
  • 3 Ausprobieren
  • 4 Anwenden
  • 5 Ausrollen
  • 6 Verankern

Die Menschen in Ihrer Organisation liegen Ihnen am Herzen und Sie wollen gerne neue Wege im täglichen Umgang kennenlernen.

  • Tägliche Missverständnisse lösen
  • Sichere Führung und Entwicklung von Mitarbeitern
  • Steuerung komplexer sozialer Systeme

Jetzt kennenlernen

Sie wissen, dass die Menschen das Fundament Ihrer Organisation sind und wollen gerne die sozialen und kommunikativen Zusammenhänge verstehen.

  • Neuro-systemische Zusammenhänge erfahren
  • Eigene Handlungsmuster kennenlernen
  • Handlungsmuster im Team und der Organisation verstehen

Social Leadership verstehen

Sie kennen die Bedeutung der inneren Haltung mit den dazugehörigen grundlegenden menschlichen Kommunikations- und Interaktionsmuster und haben den Mut gefasst, sich dem Thema aktiv zu stellen.

  • Reflexion des eigenen Verhalten selbst erleben
  • Teamreflexion und Stärkung der Gemeinschaft erfahren
  • Offenheit und Würdigung von Gegensätzen ausprobieren

Selbst ausprobieren

Sie haben bereits erlebt, wie sich das Miteinander, die Zusammenarbeit, das Klima zum positiven entwickelt hat. Nun wollen Sie den Erfolg stabilisieren und stetige Verbesserungen in den Kommunikations- und Interaktionsmustern erreichen.

  • Potentialentwicklung durch Einzel- und Teamcoaching
  • Erkennen der eigentlichen Hintergründe von Konflikten
  • Führungsaufgaben ausrichten auf offene Unternehmenskultur

Gleich anwenden

Die Kommunikations- und Interaktionsmuster in Ihrem Verantwortungsbereich laufen schon sehr erfolgreich. Sie wollen aber die Organisation in Breite einbeziehen.

  • Langfristige Mitarbeiterbindung und -motivation
  • Führungskultur wird zur Mitarbeiterkultur
  • Eigenständige Verbesserung und Entwicklung des sozialen Systems

Richtig ausrollen

Durch aufwändige Anstrengungen ist es Ihnen bereits gelungen, die inneren Haltungen Ihrer Mitarbeiter mit den alten nicht mehr hilfreichen Kommunikations- und Interaktionsmustern in Ihrer Organisation in der Breite zu verbessern.

  • Reflexion und Analyse der Metakompetenzen als fester Bestandteil im Unternehmen
  • Selbstwirksamkeit als Selbstläufer
  • Eigensteuerung des komplexen sozialen Systems

Nachhaltig verankern

Login / Logout